Modelle des Kosmos: Modelle des Himmels

Modelle des Kosmos: Modelle des Himmels

René Descartes (1596–1650)

René Descartes (1596–1650) ist heute vor allem für seine Beiträge auf dem Gebiet der Philosophie bekannt. Descartes glaubt, durch methodischen Zweifel zu sicheren Erkenntnissen gelangen zu können, so zur Gewissheit der eigenen Existenz, die sich in dem Satz Ich denke also bin ich ausdrückt.

Im Zuge der Wiederbelebung des antiken Atomismus unternimmt Descartes den Versuch, ein Weltbild zu entwerfen, das die Bewegungen der Himmelskörper auf mechanische Bewegungen und Stöße kleinster Teilchen zurückführt. Nach seiner Vorstellung ist das Universum von Teilchen erfüllt, die Kreisströme ausbilden, auf denen besonders stabile Teilchenanordnungen, die Planeten, um die Sonne getragen werden. Auch alle anderen physikalischen Erscheinungen wie das Licht führt Descartes auf die Bewegung und Stöße dieser Teilchen zurück und entwirft so ein mechanistisches Weltbild, das vor allem aufgrund seiner Anschaulichkeit enormen Einfluss auf die Entwicklung der Physik ausübt.

[ Sitemap ] [ info ] This website was created with Virtual Spaces.