experiments

experiments

J. Robert Oppenheimer und Edward Teller
J. Robert Oppenheimer (1904–1967)

J. Robert Oppenheimer (1904–1967) promoviert 1927 bei Max Born, lehrt seit 1929 an der University of California in Berkeley und am California Institute of Technology. Er wird 1942 zum wissenschaftlichen Leiter des Manhattan-Projektes in Los Alamos ernannt. Später ist er Direktor des Institute for Advanced Study in Princeton und eine einflussreiche Persönlichkeit in der amerikanischen Atomenergiebehörde. Er verliert jedoch 1954 nach einem Untersuchungsverfahren zu seiner politischen Haltung den Zugang zu Staatsgeheimnissen und zieht sich aus dem öffentlichen Leben zurück.

[ Sitemap ] [ info ] This website was created with Virtual Spaces.