Mikrowelt: Nonlineare Diffusionsprozesse

Mikrowelt: Nonlineare Diffusionsprozesse

Harwell 1955 - Beginn der internationalen Kooperation
Es schien ein zwar nicht ganz üblicher Staatsbesuch zu werden, für die Wissenschaftler am britischen Atomforschungszentrum Harwell jedoch eher Routine: der Besuch von Chrustchov und Bulganin. Am Abend des 25. April 1955 hatte sich dieses Bild radikal verändert.

Im Gefolge der Politiker war Kurchatov, einer der Väter der sowjetischen Atombombe, angereist. Sein legendärer Vortrag in Harwell (Bild: Titelseite des Manuskripts nach diesem Vortrag) läutete die internationale Kooperation auf dem Gebiet der Fusionsforschung ein.

Natürlich war es eine politische Entscheidung, diese Richtung der Kernforschung von der Zwangsjacke militärischer Geheimhaltung zu befreien. Wie sich zeigte, war die Zeit reif. Das "Atomzeitalter" schien näher zu rücken, und auf der UN-Konferenz "Atoms for Peace" war man sich 1958 weitgehend einig, binnen etwa zwei Dekaden die Kernfusion zur Stromerzeugung zu beherrschen.

[ Sitemap ] [ info ] This website was created with Virtual Spaces.