Foyer / Overview

Foyer / Overview

Kinderworkshops im Comenius-Garten, Berlin

Das Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte und der Comenius-Garten in Berlin veranstalten Workshops mit Kindern.

2003 fand der Workshop „Künstler, Wissenschaftler, Kinder und das Nichts“ statt. Der Dialog zwischen unterschiedlichen Wissensbereichen war das Ziel des Workshops. Auf unterschiedliche Weise wurde die Wahrnehmung von Kindern zu den verschiedenen Themenbereichen des Nichts wie die Null, das Vakuum, die Leere, der Tod, das Verschwinden herausgefordert. Ausgangspunkt der gemeinsamen Arbeit waren Fragen wie: Kann etwas so klein werden, dass es verschwindet? Was ist am Ende der Zeit? Ist im leeren Raum nichts? Was sind zwei Buntstifte minus drei Buntstifte?

Zur Vorbereitung der Ausstellung "Albert Einstein - Ingenieur des Universums" fand 2004 der Workshop „Weltbilder“ statt. Ausgangspunkt waren Fragen wie: Hat die Welt ein Ende? Wo ist oben und unten auf der Erde? Wie kann ein Magnet Dinge bewegen? Woraus besteht das Licht?

Filmausschnitte in den Foyers des Erdgeschosses und des 2. Obergeschosses dokumentieren die Arbeitsweise der Workshops.

[ Sitemap ] [ info ] This website was created with Virtual Spaces.