Exil: Austritt aus der Akademie

Exil: Austritt aus der Akademie

Ein Menschen mit vielen Seiten
Die Menschen seiner Zeit verehren Albert Einstein fast wie einen Heiligen, in jedem Fall aber als sympathisches Genie. Doch der große Albert hat auch ziemlich finstere Seiten. Und die bekommen vor allem die Menschen zu spüren, die ihm am nächsten sind: seine Frauen und seine Kinder.

Einstein ist zweimal verheiratet. Die erste Frau ekelt er ziemlich fies aus dem Haus, die zweite betrügt er rücksichtslos. Auch seine Söhne Hans Albert und Eduard haben es nicht leicht mit ihrem berühmten Vater. Mal kümmert er sich rührend um sie, dann wieder gar nicht. Einstein selbst gibt zu, dass er „der engeren Familie nie mit ganzem Herzen angehört“ hat. Vor fünfzig Jahren - am 18. April 1955 - stirbt der Physiker in Princeton, USA.

[ Sitemap ] [ info ] This website was created with Virtual Spaces.