Quantentheorie: EPR-Paradoxon

Quantentheorie: EPR-Paradoxon

Einsteins Dilemma

Einstein argumentiert nun, dass es nur zwei Möglichkeiten gibt, dieses Ergebnis zu erklären:

Entweder die beiden Photonen verständigen sich bei der Messung darüber, ob sie diagonal oder senkrecht/waagerecht gemessen werden, und nehmen die entsprechenden Polarisierungen an. Doch Einstein wendet ein: das wäre eine "spukhafte Fernwirkung", völlig unverständlich für die Physik.

Oder aber, die Photonen tragen für jede mögliche Polarisationsmessung die Information mit sich, ob sie absorbiert werden oder durchgehen. Dann können diese Informationen natürlich aufeinander abgestimmt sein. Aber die Behauptung der Quantenmechanik, dass es reiner Zufall ist, ob z.B. ein vertikal polarisiertes Photon durch einen diagonal gestellten Filter geht, wäre falsch. Die Quantenmechanik wäre unvollständig.

[ Sitemap ] [ info ] This website was created with Virtual Spaces.