Herausforderungen im Labor: Grenzprobleme - Labor

Herausforderungen im Labor: Grenzprobleme - Labor

An der Grenze von Mechanik und Elektrodynamik:
Elektromagnetische Induktion

Die relative Bewegung zwischen einem Magneten und einer Spule erzeugt in der Spule einen Strom. Dieses Phänomen nennt man Induktion. Dabei ist es gleichgültig, ob der Magnet oder die Spule bewegt wird. In der maxwellschen Theorie des Elektromagnetismus gibt es aber zwei völlig verschiedene Erklärungen für die Ursachen, je nach dem, ob man die Spule oder den Magneten bewegt.

Auf diese Asymmetrie weist Einstein am Beginn seiner 1905 erschienenen Arbeit Zur Elektrodynamik bewegter Körper hin, in der er die Spezielle Relativitätstheorie entwickelt. Auch in einem späteren Rückblick von 1920 hebt er die entscheidende Rolle dieser Asymmetrie hervor, in der sich ein Grenzproblem zwischen Mechanik und Elektrodynamik manifestiert.

[ Sitemap ] [ info ] This website was created with Virtual Spaces.