Milieu einer Kindheit: Kindheit, Aetheraufsatz und Revolution

Milieu einer Kindheit: Kindheit, Aetheraufsatz und Revolution

Schule? Und tschüss!
So etwa sieht Albert Einstein aus, als er die Schule beendet. Ziemlich erwachsen, nicht wahr? In seiner Abschlussklasse sind übrigens nur zehn Schüler und alle sind Jungs. Für Mädchen ist ein Schulbesuch damals gar nicht selbstverständlich, zumindest nicht bis zum Abitur oder eben bis zur Matura in der Schweiz.

Mädchen sollen heiraten und die Familie versorgen – so ist das gedacht. Sie lernen also viel Hauswirtschaft, Handarbeit, vielleicht ein Instrument und Fremdsprachen. Mathematik, Physik, Chemie und Biologie gelten als total „unweiblich“. Mädchen müssen so etwas nicht wissen, heißt es.

Einige wenige Mädchen halten sich aber nicht daran – und studieren diese Fächer trotzdem. Darunter ist auch die Frau, die Albert Einstein später heiratet.

[ Sitemap ] [ info ] This website was created with Virtual Spaces.