Milieu einer Kindheit: Kindheit, Aetheraufsatz und Revolution

Milieu einer Kindheit: Kindheit, Aetheraufsatz und Revolution

Michele Besso (1873–1955)

Michele Besso gehört zu den engsten Freunden Einsteins, mit dem er lebenslangen Kontakt pflegt. Beide begegnen sich während des Studiums in Zürich, wo Besso Maschinenbau studiert. In Bern werden beide zu Kollegen am Eidgenössischen Patentamt und setzen ihre intensiven Gespräche über die Grundlagen der Physik fort.

Aus diesen Gesprächen geht insbesondere die entscheidende Anregung für Einsteins Arbeit zur Speziellen Relativitätstheorie hervor. Dort findet man zwar keinerlei Literaturverweise, doch statt dessen eine Danksagung an den Freund und Kollegen M. Besso.

Auch bei der Arbeit an der Allgemeinen Relativitätstheorie unterstützt Besso Einstein bei der Berechnung der Periheldrehung des Merkurs, aber auch bei der Durchdringung begrifflicher Probleme.

[ Sitemap ] [ info ] This website was created with Virtual Spaces.